12. Mai: Das Haus Peters feiert den Internationalen Museumstag

Facebook Like

 

Unter dem treffenden Titel „Faszination Küste“ stellt Ulf Petermann noch bis zum 30. Juni im Haus Peters seine neuesten Arbeiten vor. Die nordfriesische Küsten- und Inselwelt ist dabei natürlich das Hauptthema; kleinformatige Strand- und Figurenstudien sowie einige Zeichnungen runden die Ausstellung ab und werden ergänzt von ganz neuen Strandansichten aus St. Peter-Ording, die gerade für die Eiderstedter und „SPO-Freunde“ natürlich einen hohen Wiedererkennungswert haben.

Am „Internationalen Museumstag“, dem 12.5., ist nun ab 15 Uhr Gelegenheit, mit dem Künstler persönlich ins Gespräch zu kommen. Ulf Petermann gibt Antworten auf Fragen zu seinen ausgestellten Bildern und seiner Arbeitsweise.

Nach dem Regen, Föhr, Ulf Petermann, Haus Peters

Petermanns Bilder wirken zwar auch ohne große Worte, bestechen sie doch gerade durch ihre Schlichtheit und Unaufgeregtheit. Aber dennoch dürfte es für die Betrachter seiner Arbeiten interessant werden, Einblicke in sein künstlerisches Arbeiten zu erhalten.

Wer diese launenhafte Natur der Nordseeküste liebt, wird auch die Bilder Petermanns lieben. Denn seine beeindruckenden malerischen Qualitäten liegen eindeutig in der Wiedergabe dieser atmosphärischen Naturstimmungen.

Ulf Petermann, Arlau-Bilder in der "guten Stube", Haus Peters

Ulf Petermann ist ein Maler mit dem Auge für das Ganze; was für andere Künstler optische Umweltverschmutzung und der Kritik wert wäre, ist für ihn eine zeitgemäße Erscheinung: Wie selbstverständlich fügen sich Windkraftanlagen, Baken im Watt, Biogasanlagen oder Surfbretter im Meer in seine Ölbilder ein; das sind keine störenden Elemente – die Welt ist, wie sie ist, und Petermann macht sie uns schmackhaft. Nicht moralisch bewertend, sondern unvoreingenommen und neutral.

Ausstellungsdauer: bis 30.6.2013

Termin 12.5.: Internationaler Museumstag: 15 Uhr. Ulf Petermann im Gespräch

Das könnte dich auch interessieren …