Haus Peters

Veranstaltungsprogramm 2020

Facebook Like

Kulturprogramm 2020

- 200 Jahre Kolonialwarenladen Haus Peters -

 

 

Bis 29. Februar 2020:

Doppelausstellung: André Krigar „Neue Bilder en plein air“ (Malerei) – Kabinettausstellung Jan Goedelt “Um die Ecke geblickt: Norddeutsche Naturmotive” (Fotografie)

Seit vielen Jahren zieht André Krigar durch Großstädte und fängt in seinen Bildern das turbulente Stadtleben ein. Berlin, Hamburg, Toronto sind nur einige seiner Stationen. Oft malt er im Plein-air-Verfahren, also vor Ort statt im Atelier. Seit 1992 nimmt André Krigar an zahlreichen Malsymposien der Norddeutschen Realisten teil und hat sich einen internationalen Ruf erarbeitet.

Jan Goedelt hat sich ganz auf die Naturfotografie spezialisiert und dazu auch schon viele Fotografien publiziert und ausgestellt. An seine Motive geht er durchaus mit wissenschaftlichem Interesse heran, besonders die Ornithologie hat es ihm angetan. Aber neben Studien von Vögeln finden sich auch Reptilien, Krabbeltiere, Wildtiere, Pflanzen und Landschaften vor seiner Linse wieder.

 

14.3. – 13.6.: Doppelausstellung

Levke Anna Leiß und Karla Helene Hecker – “pas de deux” (Malerei/Grafik)

Kabinettausstellung Fotografie: Ute Haese und Torsten Prawitt: „Es ist ein Baum und weiter nichts …“

Eröffnung: 14.3., 15.00 Uhr: Künstlergespräche mit Levke Anna Leiß und Karla Helene Hecker / Ute Haese liest aus ihrem Roman „Heringshappen“

Finissage: 13.6., 15.00 Uhr: Levke Anna Leiß und Karla Helene Hecker zeigen ihr künstlerisches Teamwork

Levke Anna Leiß wurde 1982 in Flensburg als Tochter von Hans-Ruprecht Leiß geboren. Sie studierte Malerei und Grafik und gründete während des Studiums mit Karla Helene Hecker eine Werkstatt, die den Grundstein legte für gemeinsame Malereiprojekte, die unter dem Begriff „Lecker&Heiss“ bis heute fortgeführt werden.

Leiß‘ Buntstiftzeichnungen irritieren, denn ihre Bilder sind nahezu hyperrealistisch. So entstehen faszinierende Bilderwelten, die vom Betrachter mehr als nur einen Blick verlangen.

Levke Leiß

Konkrete Figuren, geheimnisvolle Landschaften, abstrakte Malereien oder rein ästhetisch ansprechende Strukturen – was das betrachtende Auge in den Fotografien von Ute Haese und Torsten Prawitt erblickt, bleibt letztlich eine individuelle Frage. Aber der Faszination dieser oft gar nicht zur Kenntnis genommenen Ansichten und Ausschnitte kleinster Details kann man sich kaum entziehen.

Prawitt/Haese

 

18.4., 15 Uhr: Frühlingskräuter entdecken – Wildkräuterseminar mit Marion Wick.

 

17.5., 15.00 Uhr: Internationaler Museumstag

Auftakt zu einer Vortragsreihe über den Grafiker Horst Janssen:
Ein Nachmittag mit Horst Janssen von und mit der Janssen-Expertin Angelika Gerlach zum Thema “Frauen, Landschaft und Ergötzliches”.

Termine: jeder 2. Donnerstag im Monat von Juni bis Oktober, jeweils 15.00 Uhr: 11.6. / 9.7. / 13.8. / 10.9. / 8.10.: 

Eine Reise durch die Bücherwelt Horst Janssens mit Anekdoten, Wissenswertem und Erstaunlichem über den Grafiker.
Ein Nachmittag von und mit Angelika Gerlach.

VG Bild/Kunst

 

Finissage: 13.6., 15.00 Uhr: Levke Anna Leiß und Karla Helene Hecker zeigen ihr künstlerisches Teamwork

 

20./21.: Schaf, Rosen und Mee(h)r-Wochenende

*  Verkauf von Ablegern der historischen Rosen aus dem Haus-Peters-Bauerngarten, Wissenswertes, Schönes und Köstliches rund um die Rose

* Silberschmuck, Filzen, Keramik, Musik, Mode, historisches Spinnen, Schmuck, Gartenkeramik, Maritimes u.v.m.

* Besuch der Lammkönigin

* Wie immer ist auch der Landfrauenverein Evershop wieder dabei.

20.6.: Vorträge zum Thema Wildkräuter und Wildrosen: Marion Wick

20.6.: Musik: 14-16 Uhr: Drehorgelspiel

21.6.: Musik, ab 14.30 Uhr: Vilou

 

27.6.- 13.9.: Sommerausstellungen “200 Jahre Kolonialwarenladen Haus Peters”: Schirmherrschaft Landrat Florian Lorenzen

* 200 Jahre Kolonialwarenladen Haus Peters – von 1820 bis heute:
Eine Zeitreise durch die ländliche Geschichte des Warenhandels, der Kolonial- und Markenwaren und der Geschichte des Hauses und seiner Besitzer, der Familie Peters.

* Das Haus Peters im Blick von Künstlern, die alle im Haus Peters ausgestellt haben

Max Höppner

* Fotoausstellung Martin Stock „Linework / Stonework“ – strukturelle Bilder von einer Reise an die englische Jurassic-Coast:
Sommer 2019: Jurassic Coast – From Devon to Dorset / UK. Geplant war eine ausgiebige Fotowoche an der beeindruckenden Kreide- und Felsküsten in Südengland. Schon in der ersten Nacht riss eine große Welle meine Kamera beim Fotografieren des berühmten Dordle Door unter dem Sternenhimmel ins Meer. Vorbei der Traum! Was bliebt war eine intensive Fotowoche mit dem Blick für die Details. Und das Besondere, alle Aufnahmen sind #shotoniphone. Das Ergebnis war überzeugend. Die Ausstellung zeigt eine kleine Auswahl.

©Martin Stock

Eröffnung: 27.6., 15.00 Uhr: Musik: Westcoast-Trio

 

1./2.8.: Buntes Sommerwochenende    

Bunter Kunsthandwerkermarkt mit vielen regionalen Anbietern, z.B. Silberschmuck, Keramik, Gartenkeramik, handgemachte Seifen, Imkereiprodukte, Filzarbeiten, Mode, Altes Leinen, historisches Spinnen, Maritimes, außerdem Musik, Vorträge und vieles mehr.

1.8., Musik ab 14.30 Uhr: Kugler&Waloschik „Fingerstyle meets song“

2.8., Musik: 14-16 Uhr: Drehorgelspiel

Kugler&Waloschik

 

30.8., 15-18 Uhr: Tag des offenen Ateliers: Der Fotograf Martin Stock gibt Einblicke in seine Technik und erzählt über seine fotografischen Reisen

 

13.9., Tag des offenen Denkmals, 15.00 Uhr: Finissage „200 Jahre Kolonialwarenladen“ mit Vortrag oder Lesung.

 

26.9. – 28.2.2021: Doppelausstellung

Hanna Petermann – Malerei und Zeichnungen

Kabinettausstellung Wolfgang Claussen: Luftbildaufnahmen von Eiderstedt und Umgebung (Fotografie)

Eröffnung: 26.9., 15.00 Uhr: Künstlergespräch mit Hanna Petermann und Wolfgang Claussen.

Hanna Petermann (*1980) entwickelte schon in frühester Kindheit ihre Begeisterung für die Malerei. In dem Atelier ihres Vaters, dem Maler Ulf Petermann, wuchs sie zwischen Staffelei und Farbtuben auf und erkundete ihre Welt schon bald selbst mit den Augen einer Malerin. Wenig später entdeckte sie auch ihre Leidenschaft zur Musik, der sie in einem Studium und beruflich nachging.

Hanna Petermann

Seit dem Sommer 2013 verlagert sie den Schwerpunkt ihres künstlerischen Schaffens zunehmend auf die Malerei.
Auf der Suche nach einer Einheit von Musik und Malerei entstehen Zeichnungen und Gemälde von Musikern.

In Ihrer Stillleben-Malerei faszinieren Hanna Petermann aus dem Alltag gegriffene Gegenstände wie beispielsweise Schuhe oder ein Bund Radieschen.

Wolfgang Claussen ist leidenschaftlicher Fotograf und entdeckt die Fotografie für sich immer wieder neu in verschiedenen Techniken und Bearbeitungsformen. Neben Farbexperimenten und Highspeed- und Makrofotografie widmet er sich aktuell verstärkt den fotografischen Aufnahmen mit einer Drohne und erkundet Nordfriesland aus der Vogelperspektive.

Wolfgang Claussen

 

19. Oktober, 19 Uhr: „Erzähl mir was … auf Eiderstedt“