Haus Peters

Buntes Sommerwochenende und Musiknachmittag mit Kaffee, Kuchen und Westcoast

Der August im Haus Peters wird wieder bunt und abwechslungsreich. Gestartet wird am 3. und 3. August mit dem „Bunten Sommerwochenende“. Ein Kunsthandwerkermarkt, der draußen im Garten und auch in den Innenräumen stattfindet, bietet ein breitgefächertes Angebot für jeden Geschmack, hier gibt es zum Beispiel: Silberschmuck, Keramik, Gartenkeramik, Filzarbeiten, Mode, Altes Leinen, Schmuck, Weidenarbeiten, historisches Spinnen (Monis Spinnstube), Maritimes, Wassersteine, Seifen und Imkereiprodukte. Weil es im vergangenen Jahr so gut ankam, wird es auch wieder einen Stand mit kunsthandwerklichen Arbeiten geben, die ausschließlich von Haus-Peters-Mitarbeiterinnen gefertigt wurden. Kunsthandwerk aus dem Krämerladen sozusagen. Viele Kunsthandwerker kennt man aus den letzten Jahren oder dem Rosenwochenende im Juni. Es wird aber auch ganz Neues geben.

Am Samstag unterhält Liedermacher und Gitarrist Volker Thomsen die Besucher, am Sonntag ab 14 Uhr stattet die Lammprinzessin Nadine Dethlefs dem Haus Peters einen Besuch ab. Und um 15 Uhr spielt dann – wie schon in den Vorjahren – das beliebte Duo Vio und Lou – „Vilou“ – ihre TIDE‐ LOUNGE Musik, die einen entspannten und unterhaltsamen Nachmittag garantiert.

Am 11.8. gibt es einen unterhaltsamen Nachmittag im Haus Peters, bei gutem Wetter findet die Veranstaltung selbstverständlich im Freien statt.
Das Eiderstedter Duo „Westcoast“ – Birgit und Uwe Schwalm –  bietet bei Kaffee und Kuchen anspruchsvolle und swingende Livemusik. Die Künstler, die in der Region schon einen guten Ruf haben, beherrschen Keyboard, Saxofon, Gitarre und Gesang. Die Gäste erwartet ein umfangreiches Repertoire vom Jazz zum Swing bis zu Klassikern und deren Neuinterpretationen. Es darf mitgetanzt werden und auf Wünsche der Gäste geht die Gruppe auch gerne ein.
Das Westcoast-Duo aus Tating ist musikalisch sehr breit aufgestellt: Vom kleinen grünen Kaktus über Jazz-Balladen und Soft-Rock-Titeln bis hin zu Evergreens und aktuellen Hits. Hörproben gibt es unter: www.saxofon-livemusik.de/saxofon-mit-gesang und www.saxofon-livemusik.de/saxofon-solo .

Eintritt: gegen eine Spende für die Kulturarbeit des Haus Peters

Kalle-Bäcker-Kochbuch „Deichgrafen-Schmarrn und Dithmarscher Deern“ jetzt im Haus Peters erhältlich

Die Dithmarscher Traditionsbäckerei Kalle-Bäcker, die seit 2013 die Veranstaltungen des Haus Peters mit Backwarenspenden unterstützt, hat zusammen mit der Geschäftsführerin des Haus Peters ein Kochbuch herausgegeben, das in Kürze auch dort erhältlich ist.

Brot ist ein Grundnahrungsmittel und in keinem anderen Land gibt es so viele Brot- und Brötchensorten wie in Deutschland. Die Deutsche Brotkultur wurde 2014 sogar in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes eingetragen und hat damit Chancen, als Weltkulturerbe in das internationale Verzeichnis der UNESCO aufgenommen zu werden – mit stattlichen 3200 Brotrezepten aus ganz Deutschland.

Backwaren genießt man zum Frühstück oder als Brotzeit, als Beilage oder am Nachmittag zur Kaffeestunde. Aber kaum einer weiß heute noch, dass sich aus Brot, Brötchen und sogar Kuchen leckere Gerichte zaubern lassen. Und das auch mit Backwaren, die man gerne als „altbacken“ bezeichnet. Einfach in der Zubereitung und mit Zutaten, die man meist schon im Hause hat.

 Nachdem Kalle-Bäcker seinen Kunden über zwei Jahren eine Rezeptkartenserie präsentiert hat, erscheint nun das Kochbuch „Deichgrafen-Schmarrn und Dithmarscher Deern“, das diese Rezepte bündelt und ergänzt. Manche der rund 70 Rezepte in diesem Kochbuch wurden kreativ neu erfunden, andere fanden schon zu Großmutters Zeiten Verwendung, als man mit Lebensmitteln noch achtsamer umging. Daher können auch viele Rezepte problemlos mit Brot- oder Backwarenresten zubereitet werden. Mit diesem Buch und ein paar weiterführenden Tipps soll verdeutlicht werden, dass Brot wertvoll und „zu gut für die Tonne“ ist.

 So findet man neben „versoffenen Jungfern“, „krüseligen Ridders, „Deichgrafenschmarrn“ und „falschen Hasen“ auch ungewöhnliche Kreationen wie Brötchenpudding, Bohnenbrot oder Brottorten und internationale Spezialitäten wie Brot-Lasagne, Panzanella oder eine marokkanische Bohnenpfanne.

Das Kochbuch ist auf 104 Seiten übersichtlich in die Kategorien Vorspeisen, Suppen, herzhafte und süße Hauptgerichte sowie Desserts, Saucen und Verwertungstipps gegliedert.

Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Zur Orientierung wurden die Gerichte außerdem mit den hilfreichen Labeln „vegan/vegetarisch“, „traditionell“ und „laktosefrei“ gekennzeichnet.
Eine praktische Ringbuchbindung ermöglicht die unkomplizierte Handhabung direkt beim Kochen.

 Das Kochbuch wird pünktlich zur Vorweihnachtszeit zum Preis von 9.50 € über folgende Vertriebswege erhältlich sein: in allen Kalle-Bäcker-Filialen; im Online-Shop auf http://www.kallebaecker.de/shop/und auf der Facebook-Seite von Kalle-Bäcker (https://www.facebook.com/kallebaecker) sowie im Museum Haus Peters in Tetenbüll, das Kalle-Bäcker regelmäßig bei Veranstaltungen mit Backwarenspenden unterstützt.

Kalle-Bäcker, Feldstraße 58a, 25709 Marne, Tel.: 04851-9555-0

Deichgrafen-Schmarrn und Dithmarscher Deern“. Hrsg. von Kalle-Bäcker. Rezepte u. Fotos: Katrin Schäfer; Layout und Satz: Webagentur Thordis Krieger. Marne 2015. 104 Seiten.
ISBN 978-3-00-050118-0, Preis: 9,50 €