Haus Peters

Ein buntes Wochenende im Haus Peters: Rosen, Schafe und Meer

Mitte Juni, nämlich am 17./18./19.6., steht ein langes Wochenende rund um die Themen Schafe, Rosen und Meer“ im Focus.

Der 17.7. ist dabei speziell den Rosen gewidmet; es werden Rosenableger der historischen Rosen aus dem Haus-Peters-Bauerngarten verkauft, Gesche Siebke, die über lange Jahre Erfahrungen mit Alten Rosen und deren Begleitpflanzen gesammelt hat, wird Fragen zu Pflege und Zucht beantworten, und es wird Schönes, Köstliches und Wissenswertes rund um Rosen und Wildrosen geben. Marion Wick, Wildkräuter-Fachfrau, hält zudem einen Vortrag zur Verwendung und kulturhistorischen Hintergründen der Hundsrose. Zwischen 13 und 15 Uhr geben beide Tipps und halten kleine Vorträge zu verschiedenen Rosenthemen.

Am Wochenende, dem 18. und 19., werden zahlreiche Kunsthandwerker zu Gast sein: u.a. Deichschaf Bertha und seine Freunde, Filzarbeiten, Silberschmuck, Keramik, Holz- und Bernsteinaktionen (für Groß & Klein), Buddelschiffe, Mode aus altem Leinen, Brandmalerei.

Das Eiderstedter Landfrauentrio unterhält die Gäste mit vergnüglichen Volksliedern am 18.6., ab 15 Uhr, und am Sonntag (ab 16 Uhr) treten Vio & Lou auf. Unter dem Namen VILOU vereinen sie musikalische Gegensätze. Traditionell und modern – heimisch und international – akustisch und elektronisch. Diese besondere Mischung bringen Vio und Lou mit ihrer persönlichen und von ihnen geschaffenen TIDE-LOUNGE- Musik zum Ausdruck. 

Ein Besuch der nordfriesischen Lammkönigin Nele Christine Kahl (18.6.: 14-16 Uhr), Spiel- und Bastelangebote für Kinder mit Bernstein und Holz, Streichellämmer und kulinarische Angebote der Landfrauen runden das Wochenende ab.

Zeitgleich wird an diesem Wochenende eine Ausstellung einer Nachwuchskünstlerin (17.6 – 17.7.) eröffnet. Damit startet das Haus Peters ein neues Experiment. Ab sofort soll jedes Jahr ein noch relativ unbekannter Künstler eine Chance bekommen, sich einem breiteren Publikum vorzustellen. Diese Ausstellungen werden immer im Sommer stattfinden und jeweils einen Monat dauern. Julia Pasinski macht den Anfang und zeigt Bilder zum Thema „Meermalen“. Die Malerin ist studierte Grafik-Designerin, hat ihre Wurzeln auf Sylt und lebt heute in Hamburg; auch in ihrer Kunst hat sie sich den Motiven von der Küste und dem Meer verschrieben. Mit Techniken wie Acryl, Aquarell und Linoldruck bannt sie auf Papier, was für sie Heimat ausmacht: „Der Himmel, das Wasser, dieser besondere Geruch …“

Lachmöwe von Julia Pasinski


17./18./19.6.: Schaf, Rosen und Meer“-Wochenende

17.6-17.7.: Julia Pasinksi „Meermalen“


Öffnungszeiten Juni-September: Di.-So.: 11-18 Uhr

Musik und Lesung mit dem Eiderstedter Landfrauentrio im Haus Peters

Im Rahmen der Eiderstedter Kultursaison findet am Dienstag, den 1.09., um 19 Uhr im Haus Peters eine Lesung mit Gesangsdarbietungen des Landfrauen-Trios Eiderstedt statt. Die Auftritte des beliebten Trios finden immer wieder großen Zulauf, weil sich die Zuhörer in die Zeit von anno dazumal zurückversetzt fühlen. In ihren Kostümen, die zum Teil 100 Jahre alt sind und der damaligen Mode der Eiderstedter Hausfrauen entsprechen, tragen sie klassische Küchenlieder aus der guten, alten Zeit vor; zum Teil mit heiterer Note, zum Teil makaber, sentimental oder sogar kitschig erzählen sie von Liebe, Tod und Leidenschaft und vom Leben auf dem Lande, das nicht immer so beschaulich war wie man es vermuten könnte. Küchenlieder waren ursprünglich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt, sondern wurden von Hausfrauen, Mamsellen oder Dienstmägden bei der Arbeit gesungen; oft ging es dabei um die Schicksale junger Frauen oder Mägde, Liebesleid und Kümmernisse des Alltags. Verbreitung fanden die Lieder später durch Leierkastenmänner oder Straßensänger. Bekanntgewordene Lieder, die mittlerweile zum Volksliedgut gehören, sind z.B. „Mariechen saß weinend im Garten“ oder „Früh, wenn die Hähne kräh’n“.


Untermalt werden die Gesangseinlagen von passenden Texten und Gedichten, die den Küchenlieder- und Moritätenflair unterstreichen. Dr. Katrin Schäfer, die Geschäftsführerin vom Haus Peters, hat dazu Texte von Fred Endrikat, Wilhelm Busch, Joachim Ringelnatz und Hans Christian Andersen ausgewählt. Wie das Küchenliedgut sind auch diese Texte vordergründig erheiternd, beim genaueren Hinhören aber immer auch mit einem moralischen Hintergrund.

Bei gutem Wetter findet die Veranstaltung im historischen Bauerngarten statt, sonst in der Galerie. Man kann sich auf einen heiteren, aber bisweilen auch nachdenklichen Abend freuen. Es werden Snacks und Wein gereicht.

Buntes Sommerwochenende am 1./2.8. mit Kunsthandwerk, Puppenspiel und Musik

Am 1. und 2. August. findet das bunte Sommerwochenende im Haus Peters statt. Am Sonnabend und Sonntag ist jeweils bis 20 Uhr geöffnet, sodass man den Tag  bei schönem Wetter auch im historischen Bauerngarten ausklingen lassen kann.

An beiden Tagen wird es wieder ein breitgefächertes Kunsthandwerksangebot geben, das vor allem im Garten präsentiert wird, während in den Innenräumen noch bis zum 4. Oktober die Ausstellung „Nordseeluft“ von Susanne Wind zu sehen ist. Zahlreiche Aussteller und Kunsthandwerker, die auch schon in den letzten Jahren zu Gast waren, laden zum Bummeln ein. Da gibt es Silberschmuck, Filzarbeiten, Gebrauchs- und Gartenkeramik, Flechtwerk aus Weiden, Leinen und Holzarbeiten, Vogelhäuschen und Maritimes, Fotografie, Kräuterkreationen von der Nordseeküste und viele weitere kreative Entdeckungen für die Besucher.

Buntes Sommerwochenende

Die beliebten Angebote und Darbietungen der Eiderstedter Landfrauen wird es natürlich auch wieder geben; der Landfrauenverein Everschop bietet außerdem Rosenlikör und diverse andere Köstlichkeiten der Eiderstedter Küche an. Aus dem musikalischen Bereich werden wieder Küchenlieder des Landfrauentrios Eiderstedt (Sa. u. So. jeweils ca. 15.30 Uhr) dargeboten sowie Liedermacherkunst von Volker Thomsen. Außerdem tritt am Sonnabend um 14 Uhr das Duo IN2PARTS mit zwei jungen Musikerinnen aus Tönning auf. Am 2.8. steht um 16 Uhr das Puppenspiel von Shel Silverstein „Der freigebige Baum“ mit dem Puppentheater Marianne Vocke aus Garding auf dem Programm. Das 20minütige Theaterstück mit romantischer Klaviermusik ist dem Thema „Geben ist seliger denn nehmen“ gewidmet. Auch hier ist die Aufführung im Freien geplant.

Landfrauen Eiderstedt Trio Gesang Küchenlieder

Das Landfrauen-Trio

6. Oktober: Staudenmarkt und neue Öffnungszeiten

Im Haus Peters in Tetenbüll beginnt die Herbstsaison. Am Montag, 6.10., findet daher ein Staudenmarkt des Landfrauenvereins Everschop e.V. statt. Aus diesem Anlass ist auch das Haus Peters selbst ausnahmsweise auch an einem Montag, und zwar von 14-17 Uhr, geöffnet.
Beim Staudenmarkt der Landfrauen wird für alle Gartenfreunde eine bunte Mischung an Pflanzen angeboten. Staudenspenden sind herzlich Willkommen, damit ein reger Austausch stattfinden kann. Außerdem findet an diesem Tag auch eine Narzissenpflanzaktion statt, die zur Neugestaltung des Bauerngartens des Haus Peters beiträgt. Im nächsten Frühjahr soll hier ein Meer von Narzissen die Besucher mit ihrer Blütenpracht anlocken.

Staudenmarkt der Landfrauen

Zur Attraktion des Haus Peters gehört ein Bauerngarten, der 1994 als Ziergarten mit Blumenbeeten und Stauden angelegt wurde. Nach 20 Jahren ist nun eine Überarbeitung des Bauerngartens erforderlich, die sowohl die gärtnerische Seite beinhaltet als auch den Aspekt der Information über das Thema „Historische Bauerngärten und Pflanzen“ in der Region Eiderstedt/Nordfriesland.  So soll das kulturelle Gesamtkonzept „Haus Peters“ auch im Sektor Umwelt- und Naturbildung abgerundet werden.

Das Engagement der Landfrauen kommt direkt diesem Projekt zu Gute. Bereits beim Bunten Sommerwochenende Ende Juli konnte vom Landfrauen Verein Everschop ein beachtlicher Spendenbeitrag gesammelt werden, so dass der Garten nach und nach umgestaltet werden kann. Wer mit Spenden – auch Sachspenden für Gartengeräte – oder direkt mit gärtnerischer Kraft helfen will, kann sich im Haus Peters melden.
Ab Oktober gelten übrigens wieder die Saisonöffnungszeiten Dienstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr.

Buntes Sommerwochenende am 28./29.6.

Am 28. und 29.6. findet das bunte Sommerwochenende im Haus Peters statt. Das Besondere daran: Der Sonnabend verlockt mit Öffnungszeiten bis 22 Uhr, den man bei schönem Wetter auch im historischen Bauerngarten ausklingen lassen kann.

An beiden Tagen wird es wieder ein breitgefächertes Kunsthandwerksangebot geben, das vor allem im Garten präsentiert wird, während in den Innenräumen noch bis zum 27. Juli die Ausstellung „Rosenduft und Meeresluft“ der Lübecker Künstlerin Ingrid M. Schmeck zu sehen ist. Zahlreiche Aussteller, die schon seit vielen Jahren anlässlich der Rosentage mit dabei waren, werden auch in diesem Jahr wieder anwesend sein. Da findet man zum Beispiel Silberschmuck und ozeanischen Naturschmuck, Papierkunst, Fotografie, Holzarbeiten für den Garten und Flechtwerk aus Weide, Gartenkeramik und Textiles aus altem Leinen, Kräuter und Wildpflanzen u.v.m.

Die beliebten Angebote und Darbietungen de Eiderstedter Landfrauen wird es natürlich auch wieder geben; der Landfrauenverein Evershop bietet Rosenlikör und diverse andere Köstlichkeiten an sowie einen kleinen Blumen- und Staudenmarkt.

Aus dem musikalischen Bereich werden wieder Küchenlieder des Landfrauentrios Eiderstedt dargeboten sowie Liedermacherkunst von Volker Thomsen.
Am Sonnabend lesen ab 19 Uhr vier nordfriesische Autoren und Autorinnen aus ihren Werken – bei schönem Wetter natürlich im Sommernachtsambiente des historischen Bauerngartens: Christine Hartung-Czaja liest aus ihrem Fantasy-Roman „Quabil – oder als die Vögel vom Himmel fielen“, Günter Wendt stellt seine Romanfigur Hauptkommissar Kollerup vor und Manfred Jelinski unterhält mir Humor und Satire; Birgit Pauls liest Ausschnitte aus ihrem bereits veröffentlichten Krimi„Hexenerbschaft“.

Öffnungszeiten 28.6.: 11-22 Uhr, 29.6.: 11-18 Uhr; sonst: Juni bis September: Di. – So.: 11 – 18 Uhr; Feiertage geöffnet; Eintritt frei