Haus Peters

Musik und Lesung mit dem Eiderstedter Landfrauentrio im Haus Peters

Im Rahmen der Eiderstedter Kultursaison findet am Dienstag, den 1.09., um 19 Uhr im Haus Peters eine Lesung mit Gesangsdarbietungen des Landfrauen-Trios Eiderstedt statt. Die Auftritte des beliebten Trios finden immer wieder großen Zulauf, weil sich die Zuhörer in die Zeit von anno dazumal zurückversetzt fühlen. In ihren Kostümen, die zum Teil 100 Jahre alt sind und der damaligen Mode der Eiderstedter Hausfrauen entsprechen, tragen sie klassische Küchenlieder aus der guten, alten Zeit vor; zum Teil mit heiterer Note, zum Teil makaber, sentimental oder sogar kitschig erzählen sie von Liebe, Tod und Leidenschaft und vom Leben auf dem Lande, das nicht immer so beschaulich war wie man es vermuten könnte. Küchenlieder waren ursprünglich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt, sondern wurden von Hausfrauen, Mamsellen oder Dienstmägden bei der Arbeit gesungen; oft ging es dabei um die Schicksale junger Frauen oder Mägde, Liebesleid und Kümmernisse des Alltags. Verbreitung fanden die Lieder später durch Leierkastenmänner oder Straßensänger. Bekanntgewordene Lieder, die mittlerweile zum Volksliedgut gehören, sind z.B. „Mariechen saß weinend im Garten“ oder „Früh, wenn die Hähne kräh’n“.


Untermalt werden die Gesangseinlagen von passenden Texten und Gedichten, die den Küchenlieder- und Moritätenflair unterstreichen. Dr. Katrin Schäfer, die Geschäftsführerin vom Haus Peters, hat dazu Texte von Fred Endrikat, Wilhelm Busch, Joachim Ringelnatz und Hans Christian Andersen ausgewählt. Wie das Küchenliedgut sind auch diese Texte vordergründig erheiternd, beim genaueren Hinhören aber immer auch mit einem moralischen Hintergrund.

Bei gutem Wetter findet die Veranstaltung im historischen Bauerngarten statt, sonst in der Galerie. Man kann sich auf einen heiteren, aber bisweilen auch nachdenklichen Abend freuen. Es werden Snacks und Wein gereicht.

Buntes Sommerwochenende am 1./2.8. mit Kunsthandwerk, Puppenspiel und Musik

Am 1. und 2. August. findet das bunte Sommerwochenende im Haus Peters statt. Am Sonnabend und Sonntag ist jeweils bis 20 Uhr geöffnet, sodass man den Tag  bei schönem Wetter auch im historischen Bauerngarten ausklingen lassen kann.

An beiden Tagen wird es wieder ein breitgefächertes Kunsthandwerksangebot geben, das vor allem im Garten präsentiert wird, während in den Innenräumen noch bis zum 4. Oktober die Ausstellung „Nordseeluft“ von Susanne Wind zu sehen ist. Zahlreiche Aussteller und Kunsthandwerker, die auch schon in den letzten Jahren zu Gast waren, laden zum Bummeln ein. Da gibt es Silberschmuck, Filzarbeiten, Gebrauchs- und Gartenkeramik, Flechtwerk aus Weiden, Leinen und Holzarbeiten, Vogelhäuschen und Maritimes, Fotografie, Kräuterkreationen von der Nordseeküste und viele weitere kreative Entdeckungen für die Besucher.

Buntes Sommerwochenende

Die beliebten Angebote und Darbietungen der Eiderstedter Landfrauen wird es natürlich auch wieder geben; der Landfrauenverein Everschop bietet außerdem Rosenlikör und diverse andere Köstlichkeiten der Eiderstedter Küche an. Aus dem musikalischen Bereich werden wieder Küchenlieder des Landfrauentrios Eiderstedt (Sa. u. So. jeweils ca. 15.30 Uhr) dargeboten sowie Liedermacherkunst von Volker Thomsen. Außerdem tritt am Sonnabend um 14 Uhr das Duo IN2PARTS mit zwei jungen Musikerinnen aus Tönning auf. Am 2.8. steht um 16 Uhr das Puppenspiel von Shel Silverstein „Der freigebige Baum“ mit dem Puppentheater Marianne Vocke aus Garding auf dem Programm. Das 20minütige Theaterstück mit romantischer Klaviermusik ist dem Thema „Geben ist seliger denn nehmen“ gewidmet. Auch hier ist die Aufführung im Freien geplant.

Landfrauen Eiderstedt Trio Gesang Küchenlieder

Das Landfrauen-Trio