Haus Peters

Buntes Sommerwochenende am 28./29.6.

Am 28. und 29.6. findet das bunte Sommerwochenende im Haus Peters statt. Das Besondere daran: Der Sonnabend verlockt mit Öffnungszeiten bis 22 Uhr, den man bei schönem Wetter auch im historischen Bauerngarten ausklingen lassen kann.

An beiden Tagen wird es wieder ein breitgefächertes Kunsthandwerksangebot geben, das vor allem im Garten präsentiert wird, während in den Innenräumen noch bis zum 27. Juli die Ausstellung „Rosenduft und Meeresluft“ der Lübecker Künstlerin Ingrid M. Schmeck zu sehen ist. Zahlreiche Aussteller, die schon seit vielen Jahren anlässlich der Rosentage mit dabei waren, werden auch in diesem Jahr wieder anwesend sein. Da findet man zum Beispiel Silberschmuck und ozeanischen Naturschmuck, Papierkunst, Fotografie, Holzarbeiten für den Garten und Flechtwerk aus Weide, Gartenkeramik und Textiles aus altem Leinen, Kräuter und Wildpflanzen u.v.m.

Die beliebten Angebote und Darbietungen de Eiderstedter Landfrauen wird es natürlich auch wieder geben; der Landfrauenverein Evershop bietet Rosenlikör und diverse andere Köstlichkeiten an sowie einen kleinen Blumen- und Staudenmarkt.

Aus dem musikalischen Bereich werden wieder Küchenlieder des Landfrauentrios Eiderstedt dargeboten sowie Liedermacherkunst von Volker Thomsen.
Am Sonnabend lesen ab 19 Uhr vier nordfriesische Autoren und Autorinnen aus ihren Werken – bei schönem Wetter natürlich im Sommernachtsambiente des historischen Bauerngartens: Christine Hartung-Czaja liest aus ihrem Fantasy-Roman „Quabil – oder als die Vögel vom Himmel fielen“, Günter Wendt stellt seine Romanfigur Hauptkommissar Kollerup vor und Manfred Jelinski unterhält mir Humor und Satire; Birgit Pauls liest Ausschnitte aus ihrem bereits veröffentlichten Krimi„Hexenerbschaft“.

Öffnungszeiten 28.6.: 11-22 Uhr, 29.6.: 11-18 Uhr; sonst: Juni bis September: Di. – So.: 11 – 18 Uhr; Feiertage geöffnet; Eintritt frei

Ein Tag zu Ehren des Schafes

 Das Haus Peters ehrt das nordfriesische Traditionstier

Am 14. Juni steht von 13 – 18 Uhr im Tetenbüller Haus Peters alles im Zeichen des Schafes. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Lammtage statt und auch die diesjährige Lammkönigin Kerstin Carstensen wird auf einen Besuch vorbeischauen. Ein handzahmes Lamm wird Kinderherzen zum Schlagen bringen und ein buntes Programm mit unterhaltsamen und kulinarischen Angeboten rundet den Tag ab.

Die Autorin Sabine Marya wird mit Ihrem Deichschaf Bertha wieder dabei sein und steht für Fragen rund um ihre Buchfigur zur Verfügung.

Berthas Logo

So lange der Vorrat reicht, werden auch Bertha-Bücher verkauft und von der Autorin gerne signiert, von jedem verkauften Buch geht ein Teil des Erlöses an Haus Peters. Zusätzlich wird die Benefiz-Musik-CD “Moin, moin und Prost Möhrensaft – Bertha-Lieder für den Kinderschutzbund NF” gegen eine Spende für den Kinderschutzbund und das Haus Peters (je 50%) abgegeben.

Beim Marmeladenmann Hans-Uwe Glashoff von der MarmeladenManufaktur NF gibt es Köstlichkeiten zum Probieren, natürlich auch seine Bertha-Marmelade sowie die Wacken-Marmelade mit dem offiziellen Logo der Wacken-Foundation; von jedem verkauften Glas “Wacken-Fruchtaufstrich” gehen 20 Cent an die Foundation, die Metal-Musiker unterstützt.

Die beiden Kunsthandwerkerinnen Anke Sterner und Heidi Krüger bereichern das bunte Angebot dieses Nachmittages mit ihren Arbeiten: Anke Sterner von “De Lütte Stöberstuuv” bietet Bertha-Produkte aus Holz an und Heidi Krüger von “Heidis Handarbeitseck” ihre wolligen Berthas in verschiedenen Varianten.

Bertha-Spieleangebote wie z.B. ein Bertha-Memory und das Bertha-Angelspiel können von den kleinen und großen Besuchern genutzt werden, eine kleine Fühlstation lädt außerdem ein zu einem tastenden Spaziergang der Finger und für die Kinder wird außerdem eine Malecke angeboten.
Die traditionsreiche und mehrfach ausgezeichnete „Friesische Schafskäserei Volquardsen“ aus Tetenbüll steuert wieder eine Auswahl bester Schafsmilchkäse in Bioqualität sowie andere Lamm-Spezialitäten bei.

14.6., 13-18 Uhr.

Übrigens: Noch bis zum 27.7. läuft die Ausstellung von Ingrid Schmeck “Meeresluft und Rosenduft” – und ein passendes Bild hat sie auch mitgebracht: